ich halte meinen atem an

Ich halte meinen Atem an

Will mich in meinem Blut ersticken

Ich kneife meine Augen zu will es nicht mehr sehn

Ich reiße meine Augen auf.

Will sehn wie ich meinen Schmerz nach Aussen übertrage

Blut verschmiert sitze ich hier rum

Es ist noch nicht getrocknet

Es ist noch zu sehn

Es wird noch lange da sein

Vielleicht für immer

Auch wenn das Blut getrocknet ist

Auch wenn es nicht mehr läuft

Auch wenn es nur noch Narben sind

Der Schmerz der bleibt,

denn er sitzt zu tief

Meine Seele verblutet innerlich

Sie stirbt am Schmerz...


28.4.07 22:41

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen